KOMM,A
Die KOMMunale Alternative in Bickenbach

Startseite
KOMM,Aktuell
Termine
Kontakt
Unsere KandidatInnen
Unser Programm
Anträge von KOMM,A
KOMM,A-Center

KOMM,Aktuell

zurück zur Übersicht

31.01.201811. Bürger planen Ortsmitte
von
Ulrich Friedrich Koch
Inhalt
  1. Planungskonzept der Bürgerinitiative

  2. Erläuterung der BI zu den Parkflächen

  3. Informations- und Diskussionsveranstaltung der BI am 19.01.2018

  4. Präsentation des Planungskonzepts am 19.01.2018




1. Planungskonzept der Bürgerinitiative

Bürger aus Bickenbach haben gemeinsam mit Architekten ein eigenes Planungskonzept für die Bickenbacher Ortsmitte entwickelt.
Dieses Konzept, veröffentlicht von der Bürgerinitiative Ortsmitte Bickenbach (BI) am 6. Januar 2018, ist eine Ideenskizze, die vorstellbar machen soll, wie unser Ortszentrum gestaltet werden könnte.


Visitenkarte eines Ortes ist dessen lebendiges und attraktives Zentrum.

Dazu ist notwendig:
  • ortstypische Bebauung und Einfügung in die Umgebung

  • Wohlfühlorte durch Schaffung von nutzbaren öffentlichen Räumen

  • Schaffung Aufenthaltsqualitäten durch Erhalt von Grünzonen

  • angemessene Proportionen und Architektur zur Identitätsstiftung

  • ausreichende Anzahl von Kurzzeitparkplätzen zur Sicherstellung einer ausreichenden Frequenz für den Einzelhandel

  • keine flächendeckende Tiefgarage















Hier können Sie das BI Planungskonzept Ortsmitte Bickenbach vom 6.01.2018 herunterladen.

Mit diesem Planungskonzept soll verdeutlicht werden, dass die Bürgerinnen und Bürger es durchaus selbst in der Hand haben, ihr Lebensumfeld zu gestalten und die Phantasie beflügelt werden, wie dies in der Ortsmitte aussehen könnte.
Gleichzeitig soll sichtbar werden, wozu das mit dem Appell an die Gemeindevertretung geforderte einjährige Moratorium genutzt werden soll.




2. Erläuterung der BI zu den Parkflächen



Als BI ist uns an einem vernünftigen Konzept zur Parkraumnutzung gelegen. Deshalb greifen wir moderne Überlegungen auf, um diese überhaupt erst einmal diskutieren zu können.

Eine doppelstöckige, extrem aufwändige und teure Tiefgarage mit fas 170 Stellplätzen als ultimative Lösung erscheint uns hier als zu kurz gedacht. Die aktuelle Debatte und Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange zeigen, dass auch in der aktuellen Planung das Parkraumkonzept nicht abschließend geklärt ist.

Die Planungsalternative der BI verlagert das Parkplatzproblem keineswegs auf fremde Grundstücke.
[Diese Sichtweise wird vom Eigentümer und Anliegern der Zufahrt möglicherweise ganz anders bewertet. U.F.K.]
Es geht darum, Flächen, die bereits als Parkraum genutzt werden, effektiver zu nutzen und zu optimieren, um den Bedarf an neuen Flächen so klein wie möglich zu halten. Immerhin soll die neue Tiefgarage auch den Bedarf von Rathaus und Bestand mit bedienen.
[Letzte Aussage ist eine Vermutung seitens der BI. U.F.K.]

Es (ein Leichtbau Parkdeck) handelt sich also um einen Beitrag zur gesamten Parkraumsituation in der Ortsmitte, ebenso wir die im Konzept der BI vorgesehene annähernde Verdoppelung der Kurzzeitparkplätze entlang der Darmstädter Straße. Solche Konzepte müssen diskutiert werden, auch mit dem Hintergrund der zukünftigen Entwicklung des Individualverkehrs.

Diese zugrundeliegende Idee der Parkraumlösung der BI wurde Herrn Bürgermeister Hennemann vor der Veröffentlichung des Artikels erläutert.

Um die Diskussion erst gar nicht aufkommen zu lassen, möchten wir hiermit auch klarstellen, dass wir seitens der BI kein Parkhaus vorschlagen… Vielmehr beinhaltet unser Vorschlag ein leichtes Parkdeck, welches ohne Belastung der umliegenden Anwohner in diesem Bereich zusätzliche Parkplätze schaffen kann. Ein solches Parkdeck kann zukünftig ggf. erweitert oder zurück gebaut werden. Ideen?




3. Informations- und Diskussionsveranstaltung der BI am 19.01.2018

Die Bürgerinitiative Ortsmitte Bickenbach hatte für Freitag, dem 19. Januar 2018 um 19.30 Uhr zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung ins Rathaus eingeladen.
Die Einladung stieß auf eine Resonanz von zeitweilig bis zu 120 Gästen. Anwesend waren unter anderem auch Mandatsträger*innen der Fraktionen von SPD und KOMM, A und Bürgermeister Markus Hennemann.
Vortrag und Debatte dauerten 3 Stunden zuzüglich vieler Gespräche vor und nach der Veranstaltung.







Zunächst wurde das Planungskonzept der BI durch Helmut Erzgräber-Lamm und Marc Lyachenco ausführlich vorgestellt und der Planung für eine 'Neue Mitte' des Investors 'Schlossalle GmbH' gegenüber gestellt. [Bereits während der Sitzung des Planungsausschusses am Dienstag, dem 16.01.2018, war das Planungskonzept allen Fraktionen vorgestellt und kurz erläutert worden.]

Anschließend wurde über beide Konzepte intensiv und kontrovers diskutiert.

Am 'Schlossallee'-Projekt wurde heftige Kritik geübt bezüglich extrem hoher baulicher Verdichtung, Selbstverschattung der Gebäude, überdimensionierter Tiefgarage, nicht geklärter Abgasentlüftung aus der Tiefgarage, problematischer Verkehrsführung (Tiefgaragen-Ein- und Ausfahrt), Kurzzeitparkplätzen parallel zur Darmstädter Straße, fehlendem bezahlbarem Mietwohnungs- und Sozialwohnungsbau, zweifelhaftem Entwässerungskonzept und fehlendem Massenmodell.

Die BI-Planung wurde gelobt hinsichtlich ihres ortsangemessenem Charakters (giebelständige Bauweise entlang der Darmstädter Straße), der angemessenen Innenverdichtung, der Begrünung und Durchlüftung des Quartiers, der sozialen Begegnungsflächen, der Aufweitung des Straßenraums entlang der Darmstädter Straße und der Kurzzeitparkflächen durch Schrägparkboxen.
Negative Kritik der BI-Planung wurde vor allem zum Thema ruhender Verkehr und Wegeplanung über Privatgrundstücke geübt.

Zum Abschluss erfolgte von verschiedener Seite die Aufforderung an die Öffentlichkeit, den 'Appell an die Gemeindevertretung' der BI zu unterstützen, und an die Gemeindevertretung, den Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan 'Nördlich der Darmstädter Straße, 1. Änderung'auszusetzen (Moratorium).

Vortrag und Debatte wurden wegen technischer Probleme ohne Mikrofonanlage durchgeführt. Die Konzentration im Rathaussitzungssaal war so hoch, das dies gut möglich war. Bis auf zwei emotionale Entgleisungen verlief die gesamte Veranstaltung ohne Beschimpfungen und Unterstellungen.




4. Präsentation des Planungskonzepts am 19.01.2018


Hier ausgewählte Blätter der Präsentation:

























Hier können Sie die Präsentation des BI Planungskonzepts Ortsmitte Bickenbach vom 19.01.2018 herunterladen.




zurück zur Übersicht

Termine

21.04.2020

Öffentliche Team- und Fraktionssitzung Details


05.05.2020

PLU-Ausschuss Details


07.05.2020

HFS-Ausschuss Details


12.05.2020

Öffentliche Team- und Fraktionssitzung Details


14.05.2020

Gemeindevertretung Details


Alle Termine

KOMM,Aktuell

02.04.2020

Zurück in die Katastrophe... mehr...


26.03.2020

Außergewöhnliche Zeiten... mehr...


13.03.2020

KOMM,A-Anfragen an den Gemeindevorstand im Jahr 2020 mehr...


02.03.2020

Private Müllsammelaktion am Beuneweg mehr...


24.02.2020

Fastnacht 2020 mehr...


Alle KOMM,Aktuell-Einträge


XML
Newsfeed
 -  Newsletter
Newsletter

Impressum   Datenschutz